ev. Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf

Holzkirche Gemeindezentrum Celsiusstraße Gemeindehaus Ostpreußendamm
Petruskirche Gemeindehaus Parallelstraße Dorfkirche Giesensdorf

ev. Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf > Gemeindebrief > Archiv > Juni 2003

17.1.2019

Neben der Kirche – in der Kirche
Der Berliner Kreis stellt sich vor

Der Berliner Kreis wurde vor über 10 Jahren von Christen aus verschiedenen Gemeinden und Pastor Klaus Vollmer (Hermannsburg) nach Rücksprache mit dem damaligen Landesbischof Martin Kruse gegründet.

Der Kreis agiert übergemeindlich, d.h. ist kein Gemeindeersatz oder Konkurrenz, sondern will durch regelmäßige Gesprächsabende eine ergänzende Dialogplattform bieten. Dies geschieht ehrenamtlich innerhalb des kirchlichen Raums. Veranstaltungsorte waren ursprünglich Privatwohnungen. Heute sind es meist Räume verschiedener Gemeinden und Werke, u.a. Foyer an der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche, Evangelische Kirchengemeinde Mariendorf-Ost, Freie Evangelische Gemeinde Moabit.

Absicht war und ist es, Menschen unserer Zeit neue Zugänge zum Glauben und christlicher Praxis zu eröffnen. Das gilt für engagierte Gemeindemitglieder ebenso wie für Kirchendistanzierte. Im Mittelpunkt steht die Frage, wie heutzutage das Christsein in der Metropole Berlin dem Evangelium gemäß gelebt werden kann. Motive für die Teilnahme am Berliner Kreis sind Interesse und Bereitschaft zu neuer Auseinandersetzung mit biblisch-christlichen Aussagen und die Absicht, diese neu aktuell für das Leben des Einzelnen und für seine jeweilige Gemeinde praktikabel verfügbar zu machen.

Gastreferenten gestalten Themenabende in Vortrag und Aussprache. An anderen Abenden liegt der Schwerpunkt eher auf Reflexion, Stille, Musik. Eingebunden ist der Berliner Kreis in den Freundeskreis der Gruppe 153 in Hannover. Die versteht sich als Impulsgeber, auch für den Berliner Kreis.

Beim Kirchentag war der Berliner Kreis mit zwei Veranstaltungen in der Kirche Zum guten Hirten in Friedenau präsent: Nachtgedanken.

Michael Fleischer
Achenseeweg 5, 12209 Berlin
Telefon 715 816 56
E-Mail