Evangelische Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf

Gemeindezentrum CelsiusstraßeGemeindehaus Ostpreußendamm
Gemeindehaus ParallelstraßeDorfkirche Giesensdorf

ev. Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf > Gemeindebrief > Archiv > September 2002

18.9.2019

Ambulant betreute Wohngemeinschaft

Diakonie-Station Steglitz

Unsere lange Suche führte endlich zum Erfolg. Wir planen seit vielen Jahren die Einrichtung einer Wohngemeinschaft für dementiell erkrankte ältere Menschen. Bisher scheiterte unsere Bemühung daran, dass uns keine für diesen Zweck passenden Räume zur Verfügung standen. Nun haben wir eine große geeignete Wohnung in der Albrechtstr. 82 direkt über unserer Sozialstation gefunden.

In der Wohngemeinschaft werden sechs ältere Menschen, die unter Altersverwirrtheit leiden, wohnen. Der Betreuungsaufwand ist so hoch, dass eine ambulante und teilstationäre Betreuung nicht mehr ausreicht.

Die überschaubaren Strukturen und die ständige Anwesenheit von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Diakonie-Station Steglitz bieten Sicherheit, zerstreuen Ängste, schaffen feste Haltepunkte und Geborgenheit. Für die Klienten soll innerhalb dieser "Rund um die Uhr Versorgung" sowohl eine individuelle Privatheit als auch eine kommunikative Gemeinschaft erlebbar sein.
Durch die Beibehaltung des eigenen Wohnraumes können private Wohnstrukturen aufrecht erhalten werden. Damit lässt sich durch die Einbeziehung von eigenen Möbelstücken und Erinnerungsgegenständen eine bewusste Milieugestaltung vornehmen, um somit die Entwurzelung der Klienten beim Einzug so gering wie möglich zu halten. Es gehört auch zur Milieugestaltung, auf die Biographie und alte Gewohnheiten Rücksicht zu nehmen. Gewohnte Tagesstrukuren, wie z.B. der Spaziergang, der tägliche Mittagsschlaf oder der regelmäßige Gottesdienst werden von den Pflegekräften in der täglichen Arbeit berücksichtigt. Außerdem wird zur Begegnung in der Wohnung ein Gemeinschaftsraum und eine sogenannte Wohnküche zur Verfügung stehen.

Die Einrichtung einer Seniorenwohngemeinschaft in unserem Kirchenkreis bildet einen weiteren wichtigen Baustein in der Versorgung und Betreuung älterer Menschen.

Die Diakonie-Station Steglitz leistet somit einen wesentlichen Beitrag in der Durchsetzung neuer Lebens- und Wohnformen für Menschen, die ganz besonders auf die Hilfe Anderer angewiesen sind. Es ist vorgesehen, dass die Wohngemeinschaft nach Durchführung von umfangreichen Anpassungsarbeiten in der Wohnung Anfang Oktober ihren Betrieb aufnehmen wird.

Anfragen können Sie gern an unsere Pflegedienstleiterin, Frau Yvonne Taranto, unter der Telefonnummer 794 733 10 richten. Auf Wunsch stellen wir Ihnen gerne unser Konzept zur Verfügung.

Frank Pindur
Geschäftsführer

zum Seitenanfang   Übersicht der Themen   blättern