ev. Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf

Holzkirche Gemeindezentrum Celsiusstraße Gemeindehaus Ostpreußendamm
Petruskirche Gemeindehaus Parallelstraße Dorfkirche Giesensdorf

ev. Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf > Gemeindebrief > Archiv > Juli/August 2002

13.12.2018

Spendenaktion für die Freunde der Petrusheimer rund um den Kranoldplatz

von Monika Nickel

Unsere Kindertagesstätte wurde 1964 für 75 Kinder neu erbaut. In den vergangenen 38 Jahren entwickelte sich das Konzept der Kita immer wieder neu. Dabei stießen wir an unsere räumlichen Grenzen. Pro Kind kommen wir auf 3 qm. Es gibt keine Rückzugsmöglichkeiten für unsere Integrationskinder, keinen Raum um Schularbeiten zu machen und keinen Raum für Elterngespräche.

Unsere Funktionsräume sind auch gleichzeitig Gruppenräume, in denen die Mahlzeiten eingenommen werden. Dies bedeutet immer, die Tische frei zu räumen, Raum zu schaffen.

Bald war im Förderverein der Kita die Idee geboren anzubauen – einen Wintergarten , mit einer Größe von 25 qm. Der Kostenpunkt beträgt 45.000 €. Der Vorstand der Freunde der Petrusheimer schrieb im letzten Jahr einen Brief an Herrn Müller-Degenhardt, den Bauherrn des Ferdinandmarktes und der Kranoldplatz-Arkaden. Darin baten wir um eine finanzielle Unterstützung für den Anbau.
Dieser Brief landete mit einer falschen Adresse auf dem Schreibtisch seines Schwagers, Herrn Degenhardt. Er organisiert mit seiner Werbegemeinschaft alle Feste auf dem Ferdinandmarkt. Herr Degenhardt bot uns – dem Verein – einen Stand zum Sommerfest zu günstiger Standmiete an und leitete unseren Brief an seinen Schwager weiter.

Seit diesem Sommerfest ist unser Verein mit großer Unterstützung unserer Eltern und Kolleginnen auf fast jedem Fest mit dabei und hat durch den Verkauf von Kuchen oder Zwiebelkuchen so manchen Betrag für den Wintergarten erwirtschaftet.
Herr Müller-Degenhardt (der Bauherr), hatte die Idee, durch die Eröffnung der Kranoldplatz-Arkaden Einnahmen für uns zu erzielen.

14 Tage vor der Eröffnung bekamen wir den Anruf, 40 Spardosen in den Geschäften rund um den Kranoldplatz, Ferdinandmarkt, Oberhofer Weg, den Arkaden und am Jungfernstieg aufzustellen. Herr Müller-Degenhardt hatte diese Geschäfte für uns geworben.

Doch woher die Dosen nehmen? Die Idee war schnell entwickelt. Wir nahmen die Weckgläser, in denen wir Bastelmaterial aufbewahren. Eltern spendeten uns alte CDs und Familie Flister, die uns finanziell und auch per Computer unter die Arme greift, spendete uns die CD – Aufkleber. Los ging es mit den Kindern – die Spardosen im Puppenwagen verstaut und anschließend bei den Geschäftsleuten abgegeben. Viele berichteten uns später, wie sie für die Spenden mit Engelszungen auf die Kunden einredeten.

Am Sonnabend, den 15. Juni war dann die offizielle Eröffnungsfeier der Kranoldplatz-Arkaden. Bei Livemusik, Kinderprogramm, gutem Essen und vielen Attraktionen wurde ein Sommerfest gefeiert. Die Kita Petrusheim und ihr Förderverein waren auch mit einem Stand präsent. Unsere Eltern und auch der ehemalige Vorstand unterstützten uns tatkräftig.

An diesem Tag sammelten die Geschäftsleute weiter für unseren Anbau. Am Abend wurden uns die ersten Spardosen überreicht.

Firma Pinky spendete uns neben der Sammelaktion 200 €, ebenso das Schuhhaus Lichterfelde 50 €, sowie der Herrenausstatter 50 €, auch Uhrmacher und Goldschmied Diehl + Biondino spendete uns 70 €. Herr Degenhardt überreichte uns am Abend 300 €.

Die Inhaberin des Laden "Rund ums Mittelmeer" möchte uns die Spardose erst überreichen, wenn sie bis obenhin gefüllt ist. Der Blumenladen Gülzow sowie viele andere Geschäftsleute wollen noch weiter für uns sammeln. Sie als Kunden haben noch immer die Möglichkeit zu spenden.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Spendern und Geschäftsleuten für diese Aktion. Daran teilgenommen haben folgende Geschäfte: Litehouse, Juwelier Dophine, Rund ums Mittelmeer, Italienische Eisdiele, Kaisers, Florale Akzente, Spielart, Clever und Smart, Restaurant Polonaise, Naturheilpraxis Fehlberg, Fleischerei Frindt, alle Läden der neuen Kranoldplatz-Arkaden,Landleben, Ferdinand kids-fashion & Löwenzahn, Reisebüro Ferdinandstr., Schuhhaus Lichterfelde, Gertruden Apotheke, Chap's Hundehütte, Die Vitrine, Berliner Volksbank, Optiker Löw, Bei Ivan, Schöner Schenken, Modeboutique Pinky's , Siebenkorn Ökomarkt, Optiker Blickfang, Hasis`s Bistro, Restaurant Marron, Friseur "Hair Collection", Geschenkeladen van den Bosch, Naturmodegeschäft "Schwarzes Schaf", Restaurant Famos.

Ebenso danken wir allen, die uns seit 2 Jahren auf unser Konto bei der Berliner Bank, Freunde der Petrusheimer, Nr. 2674670080 Spenden eingezahlt haben. Wir können für jede Spende Quittungen erteilen.

Monika Nickel

zum Seitenanfang

Lesen Sie zu diesem Thema auch: