Evangelische Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf

Gemeindezentrum CelsiusstraßeGemeindehaus Ostpreußendamm
Gemeindehaus ParallelstraßeDorfkirche Giesensdorf

ev. Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf > Gemeindebrief > Archiv > März 2002

8.12.2019

Begräbnisstätte für fehl- und totgeborene Babys und Kleinkinder

Auf dem Kreuz-Friedhof in Lankwitz können auf dem speziell angelegten und gestalteten Begräbnisfeld Babys und Kleinkinder bis zum Kindergartenalter bestattet werden. Die Gestaltung der familiengerechten Anlage mit Sitzbänken und Buddelkiste für die kleinen Geschwisterkinder hat als zentrales und tröstendes Gedenk – Mal eine leicht erhöhte Engelfigur, die ihre Hände helfend entgegenstreckt. Platz für Kerzen und Blumenschmuck ist auf der strahlendförmigen Plattform, die sich von der Engelgestalt zu den Gräbern erstreckt. Die Architektin Frau Schmidt-Dörr entwarf die Anlage nach den Vorstellungen der Initiatoren und mit der freundlichen Unterstützung der Pfarrerinnnen der Friedhofskommission.

Auf den kleinen verlängerbaren Grabstellen kann individuell oder anonym beerdigt werden. Für Fehlgeburten werden spezielle kunstvoll gestaltete Sargkästchen angebotren.

Die feierliche Eröffnung mit Bischof Dr. Huber ist am 24. April 2002 um 14.30 Uhr direkt am Begräbnisfeld auf dem Kreuz-Friedhof, Malteserstr. 123-131. in Berlin-Lankwitz.

Zur Finanzierung für das zentrale Denkmal benötigen wir noch einige Spenden. Wir bitten um Überweisungen auf das Konto 784958, BLZ 10060237 bei der Evangelischen Darlehnsgenossenschaft e.G. unter dem Stichwort Kinderbegräbnisstätte.

Weitere Informationen zu der Anlage und Anmeldung zur Eröffnungsfeier mit Bischof Huber über Frau Eisner, Tel. 776 21 81

zum Seitenanfang

Lesen Sie zu diesem Thema auch:

zum Seitenanfang   Übersicht der Themen   blättern