Evangelische Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf

Gemeindezentrum CelsiusstraßeGemeindehaus Ostpreußendamm
Gemeindehaus ParallelstraßeDorfkirche Giesensdorf

ev. Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf > Gemeindebrief > Archiv > November 2001

19.9.2019

Wenn die Trauer so groß ist
Trauergruppen im Kirchenkreis Steglitz

Den eigenen Tod, den stirbt man nur,
doch mit dem Tod der anderen muss man leben.

Mascha Kaléko

Wer einen Menschen durch den Tod verloren hat, fühlt sich oft verzweifelt, unverstanden und einsam. Alles ist anders geworden.
Verwandte und Freunde können helfen, doch manchmal ist das nicht genug.

Eine Gruppe von Menschen, die Ähnliches erfahren haben, kann dazu beitragen, das Geschehene zu verarbeiten und wieder neue Schritte ins Leben zu gehen.

Der Kirchenkreis Steglitz bietet Trauergruppen an für Menschen, die einen nahen Angehörigen verloren haben:

In den Gruppen finden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Raum für ihre Trauer, im Gespräch und im Austausch untereinander, aber auch in Stille und Meditation.

Die Gruppen werden von ausgebildeten Seelsorgerinnen geleitet. Sie finden 14tägig statt und erstrecken sich über einen Zeitraum von 5-6 Monaten.

Treffpunkte sind:

  1. Ev.Dreifaltigkeits-Kirchengemeinde
    Gallwitzallee 6, 12249 Berlin
    Beginn: Dienstag, 11.12. 2001, 17 Uhr
    Informationen und Anmeldung:
    Birgit Preis und Gabriele Weeke (Pfarrerinnen im Universitätsklinikum Benjamin Franklin)‚
    Tel. 84 45 21 09
     
  2. Ev. Kirchengemeinden Lukas und Südende
    Ellwanger Str. 9, 12247 Berlin
    Beginn: Mittwoch, 12.12. 2001, 17.30 h

Informationen und Anmeldung:
Andrea Köppen Tel. 797 45 951 (Pfarrerin, Lukas-Gemeinde),
Barbara Siegert Tel. 79 03 23 98 (Pfarrerin am Auguste-Viktoria-Klinikum)

Die Teilnahme ist kostenlos, Spenden sind willkommen.

zum Seitenanfang   Übersicht der Themen   blättern