ev. Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf

Holzkirche Gemeindezentrum Celsiusstraße Gemeindehaus Ostpreußendamm
Petruskirche Gemeindehaus Parallelstraße Dorfkirche Giesensdorf

ev. Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf > Gemeindebrief > Archiv > Juli 2001

19.9.2018

Das Gemeindehaus Parallelstraße wird umgebaut!

von E-Mail

Nach dem Umbau und der Sanierung des Gemeindehauses am Ostpreußendamm beginnt nunmehr ab Juli 2001 der große Umbau mit Sanierung im Gemeindehaus Parallelstraße.

Zur Erinnerung: nach der Fusion der Gemeinde Petrus-Giesensdorf wurde das ehemalige Pfarrhaus in der Kiesstraße verkauft. Der Verkaufserlös sollte je zur Hälfte zur Finanzierung der notwendigen Umbauten in den Gemeindehäusern verwendet werden, die u.a. eine behindertengerechte Nutzung ermöglichen.

Die Sanierungskosten wurden/werden mit einem 80%igen Zuschuss vom Kirchenkreis unterstützt. Der Umbau des Gemeindehauses Parallelstraße wird von dem Architekten Herrn Goller betreut. Da die Fläche und das Raumangebot für die Gemeinde allein viel zu groß sind, werden bestimmte Bereiche anderen Nutzern zum Ausbau angeboten.
Zusätzlich erschwerten Auflagen der Denkmalpflege die Planung. Doch nun sind diese Hürden hoffentlich überwunden. Die Pläne liegen vor, die notwendigen Bauanträge werden gestellt und Angebote für die Bauausführung eingeholt. Vor den Sommerferien ist somit noch eine ganze Menge zu tun. Die Pläne werden wir mit der Septemberausgabe des Schlüssels veröffentlichen.

Aber nun etwas ganz Wichtiges:
Während der Umbauphase werden im Gemeindehaus Parallelstraße keine Veranstaltungen oder Gruppenaktivitäten stattfinden. Wenn alle ein wenig zusammenrücken, kann jede Gruppe in anderen Gebäuden der Gemeinde, vorwiegend im Gemeindehaus Ostpreußendamm, untergebracht werden. Alle betroffenen Gruppen wurden informiert und die Planung mit dem Gemeindebeirat abgestimmt. Natürlich wird es in den nächsten Monaten etwas unruhiger werden als gewohnt, aber wir haben uns bemüht, Wünsche, die an uns herangetragen wurden, weitgehend zu berücksichtigen. Sehen Sie es bitte auch als eine Chance, andere Gruppen der Gemeinde kennen zu lernen.

Sollte doch noch ein größeres Problem auftreten, wenden Sie sich bitte gern an mich entweder über die Küsterei oder direkt unter der Telefonnummer 712 77 12 (am besten 16.00-17.30 Uhr.)

Sonja Wagner

zum Seitenanfang

Lesen Sie zu diesem Thema auch: