Evangelische Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf

Gemeindezentrum CelsiusstraßeGemeindehaus Ostpreußendamm
Gemeindehaus ParallelstraßeDorfkirche Giesensdorf

ev. Kirchengemeinde Petrus-Giesensdorf > Kirche mit Kindern

24.2.2020

Kirche mit Kindern

E-Mail

Wie viele Papas hat Jesus?

Viele Geschichten gibt es nicht, die uns etwas über die Kindheit und Jugend Jesu erzählen. Da ist zum einen die Erzählung über die Flucht der Familie nach Ägypten, als Jesus noch ein Baby und Kleinkind war. Dann hören wir erst wieder etwas von ihm, als er bereits 12 Jahre alt ist. Es bietet sich an, diese beiden Stationen nach dem Weihnachtsfest zu erzählen, damit die Kinder Jesu Entwicklung einordnen können.

Der 12-jährige Jesus hat die Kinder sehr fasziniert, denn es ist eine Situation, die sie erst einmal gut nachvollziehen können. Jesus besucht regelmäßig den Gottesdienst in der kleinen Synagoge in Nazareth. Einmal im Jahr, zum großen Passahfest, macht sich die ganze Familie auf nach Jerusalem. Dieses besondere Fest wollen sie mit vielen anderen Menschen ihres Glaubens im großen Tempel begehen. Wuselig ist es dort, die Stadt voll mit Menschen – so etwas haben die Kinder alle schon einmal erlebt. Manchen ist es sogar passiert, dass sie im Gewühl kurzzeitig verlorengegangen sind und die Eltern sie voller Sorge gesucht und zum Glück auch wiedergefunden haben.

Das entdecken sie bei Jesus auch: Als die Eltern Maria und Josef auf dem Heimweg sind, ist Jesus plötzlich verschwunden. Besorgt gehen sie zurück in die Stadt und suchen ihn überall. Und finden ihn schließlich im Tempel, wo er mit den Gelehrten diskutiert. Sie sind überglücklich, Jesus wiedergefunden zu haben, aber auch wütend.

Einfach weglaufen, das kann Jesus doch nicht machen. Sie fragen ihn: "Warum hast du das getan?" Und Jesus gibt eine seltsame Antwort: "Wusstet ihr nicht, dass ich im Hause meines Vaters bin?" Das verstehen Maria und Josef nicht – und die Kinder auch nicht. Aber sie rätseln und wundern sich:

Josef ist doch der Papa, oder?

Ah, das ist das Haus von Gott. Dann ist Gott der Großvater!

Ich glaube, Josef ist nicht der richtige Papa. Aber Gott hat ihn gebraucht, damit er der Papa von Jesus sein konnte.

Also, Gott ist ja nicht Mensch. Und Josef ist Mensch. Deshalb braucht man beide. Weil man Gott ja nicht sehen kann.

Spannende Gedanken sind das und es war auch spannend zu sehen, wie die Kinder dies im Spiel weiterentwickelt haben.

Als ich mich mit einer der Mütter hinterher unterhielt sagte sie: "Ach, jetzt kann ich das einordnen. Mein Sohn erzählte mir nur, er hätte eine Geschichte gehört, bei der Jesus zwei Papas hat."

Was meinen Sie? Vielleicht ist das ja ein schönes theologisch-philosophisches Gesprächsthema am Abendbrottisch?

Es grüßt Sie herzlich

Ulrike Labuhn

Nächster Kindergottesdienst

Habt ihr schon einmal etwas verloren? Habt ihr danach gesucht und es wiedergefunden? Zu diesem Suchen und Finden gibt es auch eine Geschichte in der Bibel. Wenn ihr sie hören wollt, dann kommt zum nächsten Kindergottesdienst am 16. Februar, wie immer von 11:00–12:00 Uhr im Gemeindehaus Parallelstraße. Es freuen sich auf euch

Ulrike Labuhn & das KiGo-Team

Weitere Gottesdienste 2020

Kindergottesdienste: 8. März; 17. Mai; 7. Juni

Familiengottesdienste: 22. März; 12. April (Ostern); 21. Juni

Aktionstag für alle Kinder ab 9 Jahren

Am 15. Februar von 10:00-12:30 Uhr im Gemeindehaus Parallelstr.

Von Tag zu Tag wird es nun wieder ein klein wenig heller. Damit wir nicht so lange darauf warten müssen, wollen wir ein bisschen nachhelfen und aus Kerzenresten neue Kerzen herstellen oder alte Kerzen neu verzieren. Zwischendurch gibt es kleine Geschichten und Spiele zum Thema Licht.

Wenn ihr teilnehmen wollt, dann meldet euch bitte an unter E-Mail .

Gerne könnt ihr Kerzenreste und kreative Formen zum Gießen mitbringen (Papprollen, halbe Apfelsinenschalen, kleine Gläser etc.).

Klimafastengruppe für (Groß–)Eltern und Kinder in der Petruskirche

So viel du brauchst … – spielen statt Fernsehen/PC, den persönlichen Wasserverbrauch prüfen, auf Fleisch verzichten, nichts Neues kaufen, sondern Altes reparieren, nur zu Fuß/Fahrrad unterwegs sein, in einen verpackungsfreien Supermarkt gehen oder oder oder ...

Im vergangenen Jahr hat bereits eine kleine Gruppe in der Fastenzeit darüber nachgedacht, wie wir als Einzelpersonen, Familien und als Gemeinde bewusster mit unserem Klima umgehen können. Zu unserem Gemeindefest haben wir das Thema weitergeführt und wollen dies nun auch in der diesjährigen Fastenzeit tun. Wir starten am Aschenmittwoch, 26. Februar und treffen uns bis Ostern an jedem zweiten Mittwoch (11.3./25.3./8.4.) von 17:00-18:00 Uhr in der Petruskirche zum Ideenaustausch und zur Stärkung für das eigene Vorhaben.

Weitere Anregungen und Infos finden Sie auch unter www.ekbo.de/wir/umwelt-klimaschutz/themen-projekte/klimafasten-2020.html

Kommen Sie vorbei, als ganze Familie oder alleine, ich freue mich auf Sie und euch,

Ihre Ulrike Labuhn

Herzliche Einladung zur Jugendreise 2020!


Bild: pixabay.com

"Mach dir keinen Druck" ist das Motto, der gemeinsamen Reise der Gemeinden Petrus-Giesensdorf und Johann-Sebastian Bach. Wir laden euch ein zu einer tiefenentspannten, kreativen und unvergesslichen Sommerfahrt nach Süsel, in Schleswig Holstein.

Was stresst dich im Alltag? Welche Erwartungen, die du und andere Menschen an dich haben, machen dir Druck? Lasst uns gemeinsam Mittel und Wege ausprobieren, uns ein wenig von dem Druck zu befreien und auszuspannen. Wir freuen uns auf dich!

Wo geht's hin: Süsel am Süseler See
Wann: 11. bis 18. Juli 2020
Kosten: 276,- €
Anmeldeschluss: 31. März 2020
Anmeldungen: Angie Kaufmann, Gemeinde Petrus Giesensdorf, Ostpreußendamm 64,12205 Berlin (Flyer liegen in den Gemeindehäusern aus.)

Herzlich grüßt aus der Jugend

Angie Kaufmann

zum Seitenanfang

Anmeldungen zu allen Veranstaltungen und weitere Informationen

Ulrike Labuhn
Tel. 755 19 726
E-Mail

zum Seitenanfang